Sondervorschreibung der HV Rustler

Ich habe gestern Abend eine Mail (siehe unten) an Mag. Rieder mit der Bitte um Erklärung der Ursachen für die geforderten Sonderzahlungen gesendet.

Meine persönliche Vorgehensweise:

Solange nicht geklärt ist, warum diese Sondervorschreibung notwendig ist, zahle ich im Dezember nur den bisher üblichen Betrag (in der Höhe der Novemberzahlung) per Banküberweisung ein.

Sollte sich die Notwendigkeit der Nachforderung herausstellen, so werde ich den Rest im Jänner an die neue Hausverwaltung überweisen.
Weiters sperre ich auf der Bank umgehend die Einzugsermächtigung für die HV Rustler (eine Kündigung durch den Kunden auf der Bank ist beim SEPA Verfahren nicht möglich). Die Lastschrift erfolgt unter der Kennung „WEG Pilzgasse 23“.

Zu Ihrer Information:

Auf Anfrage von Hrn. Schertler an HV Rustler waren Ende Oktober im Reparaturfonds 160.000€ Guthaben. Dieses kann sich in 3 Wochen nicht in ein so großes Minus verwandeln, dass die Nachforderungen berechtigt sein können.

——————– eMail an Mag. Rieder vom 12.11.2014 ———————–

Sehr geehrte Frau Mag. Rieder

Bezugnehmend auf Ihr Schreiben vom 11.11.2014 habe ich folgende Fragen bzw. Anmerkungen:

  1. Grundsteuer, Wasser/Abwasser sind planbare Ausgaben, die im normalen Budget berücksichtigt sind.
  2. Gleichfalls ist die halbjährliche Kreditrate seit mehr als zwei Jahren bekannt und budgetiert. Zur Abdeckung wurde zu Beginn der Sanierung die monatliche Betriebskostenpauschale erhöht.
  3. Dass die Gartenneugestaltung (ca. 20.500 + USt.) + Bewässerungsanlage (ca. 7.500€+USt) heuer durchgeführt werden wird, war Ihnen seit langem bekannt. Wenn dafür zu wenig Budget im Rep.Fonds vorhanden ist, wäre eine moderate Anhebung der monatlichen BK Zahlung eine sinnvolle Lösung gewesen.
    Außerdem sind von dieser Summe 10.000€ abzuziehen, die die Baufirma für die verursachten Schäden bezahlt hat.
  4. Wie kann es sein, dass lt. Ihrer Mail an Hrn. Schertler vom 27.10.14 in der Reparaturrücklage 120.000€ Guthaben vorhanden waren, die jetzt anscheinend nicht mehr da sind? Wofür wurde diese Summe in den letzten drei Wochen ausgegeben?
  5. Offene Rechnungen für die Fassadensanierung dürfen auf Grund der vorhandenen Mängel nicht bezahlt werden, sind daher aktuell nicht budgetwirksam.
  6. Belegen Sie uns bitte, welche ungeplanten Rechnungen im heurigen Jahr die Konten so stark belastet haben, dass wir jetzt eine Nachzahlung in dieser Höhe leisten müssen.
  7. Im Brief heißt es: Zahlen Sie Ihren Anteil der Sondervorschreibung … Im Beilageblatt sind jedoch Sondervorschreibung und die normale Monatszahlung vermischt. Dies ist sehr verwirrend formuliert, denn es sieht so aus, als wäre der gesamte Betrag die Sondervorschreibung!

Abschließend teile ich Ihnen mit, dass ich die Einzugsermächtigung für die HV Rustler kündigen und im Dezember nur meine normale Monatszahlung (Summe wie im November) überweisen werde.

Die von Ihnen geforderten Sonderzahlungen werde ich erst nach schlüssiger Begründung einzahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.