Gartenarbeiten im Schwimmbad

Heute (26.3.14) wurde von Fa. Reischl der Rasen rund um das Schwimmbad gemäht, vertikutiert, besät und gedüngt.
Weiters wurden einige Bodenunebenheiten aufgefüllt.

Wenn sich jetzt jemand fragt, warum ich das nicht selber mache:
Vertikutieren, Säen und Düngen sind dem Handwerk des Gärtners vorbehalten. So eine anspruchsvolle Arbeit darf ein einfacher Hausbetreuer nicht durchführen.
So ist das Gewerberecht.

Bitte beachten: Bis zur Eröffnung des Schwimmbades am 1. Mai bleibt die Liegewiese gesperrt, damit das Gras ordentlich anwachsen kann.

Update (28.4.): Die Liegewiese kann wieder benutzt werden. Aktuell werden noch Pool und Gehwege gereinigt. Weiters müssen noch die Lampenverschraubungen ausgetauscht werden, da diese undicht geworden sind und Wasser durchlassen. Voraussichtlich beginne ich am Dienstag Abend oder Mittwoch Vormittag damit das Wasser einzulassen. „Badestart“ wird dann am Wochenende sein.

4 comments for “Gartenarbeiten im Schwimmbad

  1. Christian Pointner
    27. März 2014 at 18:20

    Bei der GewO kann man sich über weite Strecken von A bis Z (respektive § 1 – 382) auch nur an den Kopf greifen… .

    • Heinrich Giefing
      27. März 2014 at 23:38

      Stimmt. EINEN Busch etwas stutzen darf ich, eine ganze Hecke schneiden nicht. Selbst Unkraut jäten fällt in den Bereich „Gärtner“, wird aber toleriert. So schafft man geschützte Bereiche.

      • Christian Pointner
        28. März 2014 at 0:15

        Dann stutzen Sie doch Busch für Busch. 😉 Aber ich verstehe schon, was Sie meinen (und kenne auch die GewO). Einfach lächerlich. Aber ja, geschützter Bereich trifft’s ganz gut… .

        • Heinrich Giefing
          28. März 2014 at 8:12

          Wo kein Kläger, da kein Richter. Mehr sag ich in der Öffentlichkeit nicht dazu 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.