Die große Entrümpelung am 6.2.2019

Von der Hausverwaltung wurde ein Entrümpelungstag geplant: Am 6.2.19 wird durch Firma Adamek alles entfernt, was nicht ordnungsgemäß gelagert wurde.
Ausgangspunkt war eine Begehung unserer Verwalterin mit einem unserer Eigentümer, ich war zu diesem Zeitpunkt auf Urlaub.

Mit ordnungsgemäßer Lagerung ist gemeint:

  • ALLE Fahrräder müssen mit Name und/oder Haus-/Türnummer beschriftet sein. Das gilt auch für Räder außerhalb der Fahrradräume und in der Tiefgarage.
  • ALLE Gegenstände in den „Fahrrad- und Kinderwagenräumen“, die KEIN Fahrrad und KEIN Kinderwagen sind, werden entsorgt. Meiner Meinung nach eine zu strenge Auslegung. Beschriftete Gegenstände und Rodeln/Bobs sollten zulässig sein. Wir haben bekanntermaßen sehr kleine Kellerabteile und sind auf solche Lagerstätten angewiesen. Allerdings übertreiben es manche und stellen jeden Schrott ab.
  • Lagerungen in den Kellergängen. Im Keller muss alles innerhalb des Kellerabteiles sein. Alles außerhalb wird entfernt, auch wenn es sich in einer hübschen Nische befindet und „niemand im Weg ist“.
  • In den Kaminräumen (schwarze Türen in der Garage) darf NICHTS gelagert werden! Egal ob beschriftet oder nicht. Es wurde bisher toleriert, seit der Begehung durch die MA36 endet dies.
  • Bitte rechtzeitig entfernen.

Ich kann nur dringend empfehlen, alle Lagerräume aufzusuchen und nachzusehen, ob hier etwas liegt, dass Sie noch brauchen.
Am 7.2. ist es zu spät!

6 comments for “Die große Entrümpelung am 6.2.2019

  1. Stangl
    31. Januar 2019 at 12:06

    Sehr geehrter Herr Giefing, wer war der Eigentümer der mit unserer Hausverwaltung eine Begehung durchfürht? Aus meiner Sicht ist das ihre Aufgabe die sie im Urlaub sehr gerne delegieren können aber grundsätzlich kann doch nicht jeder tun was und wie er möchte, mfG C.Stangl

    • Heinrich Giefing
      31. Januar 2019 at 13:37

      Sehr geehrter Herr Stangl

      es war einer unserer „Ureinwohner“ 🙂
      Natürlich wäre das meine Aufgabe. Warum diese Begehung gerade während meines Urlaubes stattfinden musste, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich habe davon erst einige Zeit danach erfahren.
      mfG Giefing

  2. Manfred Schönauer
    7. Februar 2019 at 8:53

    Also meiner Meinung nach war die ganze Aktion nichts als „heiße Luft“. Von der angekündigten „großen Entrümpelung“ war außer Abtransport von Ablagerungen aus den Müllräumen und einigen wenigen Entfernungen im Garagenbereich wenig zu sehen. Von Fahrrad- bzw. Kinderwagenabstellräumen und Kellergängen ganz zu schweigen.
    Ist die Aktion vertagt worden? Gibt’s einen neuen Termin?
    mfG M.Schönauer

    • Heinrich Giefing
      7. Februar 2019 at 9:27

      Sehr geehrter herr Schönauer

      Ich darf Sie darüber informieren, dass die Entrümpelungsaktion noch nicht abgeschlossen ist und am 7.2. weitergeführt wird. Bisher wurden die Müllräume, ein Fahrradraum im Haus 1, ein Abstellaum im Haus 2 entrümpelt und einige abgestellte Türe und Elektrogeräte aus dem Keller enfernt.
      Heute ist der Abstellraum im Haus 6 und der kleine Keller im Haus 6 an der Reihe. Weiters weden aus den Fahrradräumen und im Hof die unbeschriteten Fahrräder entfernt und zwischengelagert.
      Bitte um etwas Geduld.

      Vielen Dank
      Heinrich Giefing

  3. Manfred Schönauer
    7. Februar 2019 at 12:28

    Sorry, doch keine „heiße Luft“, dauert offenbar wegen der angefallenen Menge etwas länger. Ich war da wohl etwas zu voreilig mit meinem Kommentar. Nochmal Sorry.

    MfG, M. Schönauer

  4. 18. März 2019 at 10:12

    So eine Aktion hat die Hausverwaltung bei uns auch einmal durchführen lassen. Ich fand es jedoch sehr gut. Denn wegen vieler unsachgemäß abgestellter Dinge konnte man sich im Hausflur schon gar nicht mehr richtig bewegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.