Bescheid der MA37 (Baupolizei) betreffend nicht genehmigter Loggienverglasungen

Update 28.03.17:

Leider gibt es aus meiner Sicht noch keine Neuigkeiten zu berichten. Mir ist nur bekannt, dass die Frist der MA37 verlängert wurde. Unsere Hausverwaltung steckt anscheinend in einer Zwickmühle: wenn sie (die Verwaltung) den betroffenen Eigentümern hilft, die fehlenden Genehmigungen einzuholen und die MA37 wieder friedlich zu stimmen, handelt sie streng genommen gegen das Wohnungseigentumsgesetz (WEG). Denn das WEG fordert, dass JEDER Umbau am Haus von ALLEN Eigentümern genehmigt werden muss. Da für keine Loggienverglasung jemals ein Eigentümer die Zustimmung der anderen Eigentümer eingeholt hat, sind alle Verbauten nach WEG unzulässig. Es könnte also passieren, dass nach der Einigung mit der MA37 ein Eigentümer wegen des Verstoßes gegen das WEG vor Gericht geht.

Leider alles sehr kompliziert!


Heute (2.3.2017) ist ein Bescheid der MA 37 (Baupolizei) bei allen Eigentümern eingetroffen.

Inhalt: es wurden Loggienverglasungen angebracht, für die keine Bauanzeige gemacht wurden und es daher keine Baubewilligungen durch die Baupolizei gibt. Diese Verglasungen sind lt. Bescheid zu entfernen!

Ursache des Bescheides ist eine anonyme Anzeige bei der MA 37!

Betroffen sind 27 Loggien.

Unsere Hausverwaltung wurde von mir davon in Kenntnis gesetzt und verhandelt mit der MA 37 bezüglich einer Fristverlängerung und klärt die Möglichkeiten einer Nachgenehmigung. Hoffen wir, dass diese Bemühungen fruchten, denn sonst müssen die Verglasungen entfernt werden!

Warten Sie bitte die Informationen der Hausverwaltung ab.

1 comment for “Bescheid der MA37 (Baupolizei) betreffend nicht genehmigter Loggienverglasungen

  1. Christine Ewald
    7. März 2017 at 11:04

    Lieber Heinz!

    Danke, dass du diesbezüglich gleich tätig geworden bist. Ich habe erst heute meinen Brief von der Post abholen können, da am Zustellungstag keiner zuhause war und gestern dieser bei der Post noch nicht zur Verfügung stand.
    Ich hoffe auch stark, dass ein Weg gefunden werden kann, um nicht abreißen zu müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.